DIE LUFTWURZEL

Letztes Jahr ist meine Oma gestorben. Aus ihrer Wohnung habe ich einen Ring, einen silbernen Kaffeelöffel und eine Grünpflanze mitgenommen. Wir beide mochten Grün, und mir gefiel der Gedanke, noch etwas Lebendiges von ihr zu haben.

Ich habe der Pflanze einen größeren Übertopf gekauft und sie gut gepflegt. Ab und zu, wenn niemand geguckt hat, habe ich einen Schluck von meinem Kaffe in die Erde gegossen. Die kleine Luftwurzel hatte ich erst gar nicht bemerkt.

Erst, als sie schon fast die Decke berührt hat, habe ich ihr Aufmerksamkeit geschenkt. Seitdem wächst sie ungelogen mindestens 10cm am Tag.

Sie hat Dornen mit kleinen klebrigen Tropfen an den Enden.

Bald hatte sie die Lampe erreicht,

 ist unter die Befestigung gekrochen,

hin zum Strom.

Ich benutze die Lampe seitdem nicht mehr. Ich glaube, wenn man den Schalter umlegt und die Pflanze einen kleinen Stromschlag erhält, wird sie sprechen. Ich weiß nicht, ob ich es ernsthaft glaube, aber ausprobieren möchte ich es vorerst nicht.